Mietbedingungen für die Kanuvermietung mit Selbstabholung

Diese Mietbedingungen gelten für die Kanuvermietung mit Selbstabholung. Sie regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Vermieter Wildsport Tours, Inhaber Thomas Mießeler (nachfolgend: "Vermieter") und Ihnen als Kunde (nachfolgend: "Mieter").

1. Buchung und Zustandekommen des Vertrags

Die Buchung einer Kanumiete kann telefonisch, per Post, per E-Mail oder mit einem Buchungsformular im Internet vorgenommen werden. Der Vertrag kommt mit der Bestätigung des Vermieters zustande. Es ist keine bestimmte Form vorgeschrieben.

2. Zahlungsweise

2.1 Mit Vertragsschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 20% auf dem Mietpreis verlangt. Sie ist zahlbar innerhalb von 7 Tagen und wird auf den Mietpreis angerechnet. Bei Gesamtbeträgen unter 150,- Euro oder Buchungen, die weniger als 6 Wochen vor Mietbeginn getätigt werden, wird auf eine Anzahlung verzichtet.

2.2 Der (Rest-)Betrag wird 14 Tage vor Mietbeginn in Rechnung gestellt. Der Betrag ist innerhalb von 7 Tagen zahlbar. Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 10 Tage vor Mietbeginn) wird der Mietpreis sofort fällig. Der Restbetrag kann auch unmittelbar nach der Tour in Rechnung gestellt werden, vorausgesetzt, es wurde eine Anzahlung verlangt. Gegebenenfalls kann der Vermieter auch eine (Rest-)Barzahlung vor Ort anbieten.

2.3 Gerät der Mieter mit der Zahlung in Verzug, behält sich der Vermieter vor, vom Vertrag nach erfolgter Mahnung mit Fristsetzung zurückzutreten. In diesem Fall kann der Mieter mit Rücktrittskosten belastet werden (siehe Punkt 3.1).

3. Rücktritt durch den Mieter

3.1 Der Mieter kann vor Beginn der Kanuvermietung die Bootsanzahl verringern, wobei folgende Stornogebühren anfallen:

3.2 Bei Abnahmen ab 4 Booten ist eine Reduzierung um 1/4 der Bootsanzahl (auch kurzfristig) ohne Stornogebühren möglich. Darüber hinaus gehend gelten die Stornogebühren aus Punkt 3.1.

3.3 Die Rücktrittserklärung sollte schriftlich erfolgen. Entscheidend ist der Tag des Zugangs der Erklärung beim Vermieter. Dem Mieter bleibt vorbehalten, geringere Stornokosten nachzuweisen.

4. Umbuchung, Ersatzperson

4.1 Auf Wunsch des Mieters kann der Vermieter, soweit die Kapazitäten es ermöglichen, bis 22 Tage vor Mietbeginn eine Termin-Umbuchung vornehmen. Dafür wird eine pauschale Gebühr von 10,- Euro pro Auftrag verlangt. Umbuchungswünsche, die ab dem 21. Tag vor Mietbeginn erfolgen, können nur nach Rücktritt vom Vertrag gemäß Punkt 3 und gleichzeitiger Neubuchung erfolgen.

4.2 Die Benennung von Ersatzpersonen ist ohne Kosten möglich. Die Ersatzperson übernimmt dann sämtliche vertragliche Pflichten.

5. Wetter, Höhere Gewalt

5.1 Eine kostenlose Kündigung des Vertrags oder eine zeitliche Verschiebung aufgrund gewöhnlicher Witterung wie Regen, Schauer oder kühle Luft ist in der Regel nicht möglich. Kulanzregelungen können abweichend hiervon formuliert werden.

5.2 Kann die geplante Tour des Mieters in Folge Höherer Gewalt (z.B. Hochwasser, Gewässersperrungen, Sturm) nicht durchgeführt werden, versucht der Mieter, seine Tour auf ein anderes Gewässer zu verlegen. Gelingt das jeweils nicht, sind beide Parteien – auch unmittelbar vor Mietbeginn – zur kostenlosen Kündigung des Vertrags berechtigt. Der gezahlte Mietpreis wird erstattet.

6. Übergabe- /Rückgabeprotokoll

6.1 Bei Entgegennahme der Mietgegenstände wird ein schriftliches Übergabeprotokoll aufgesetzt, in dem alle Mietgegenstände aufgeführt werden. Diese hat der Mieter zu überprüfen und den ordnungsgemäßen Zustand schriftlich zu bestätigen. Erkennbare Mängel sind zu protokollieren. Zudem muss der Mieter ausdrücklich erklären, dass er seine Fahrt eigenverantwortlich durchführt.

6.2 Bei der Rückgabe der Mietgegenstände wird ein Rückgabeprotokoll ausgefüllt. Darin wird der Zustand der Gegenstände protokolliert und eventuelle Schäden dokumentiert.

7. Kaution

Bei einem Identitätsnachweis (Personalausweis) wird bei Tagesmieten keine Kaution erhoben. In allen anderen Fällen beträgt diese maximal 100,- Euro pro Boot. Diese ist bei Entgegennahme der Mietgegenstände beim Vermieter in Bar zu hinterlegen. Die Zahlung der Kaution wird auf dem Übergabe-/Rückgabeprotokoll dokumentiert.

8. Schäden an Mietgegenständen, Verlust

Der Mieter verpflichtet sich zum pfleglichen Umgang mit den Mietgegenständen. Jede Beschädigung ist bei Rückgabe unaufgefordert anzuzeigen. Die Mietgegenstände sind nicht gegen Verlust, Diebstahl oder Beschädigung versichert. Für Verluste oder Beschädigungen während der Mietzeit haftet der Mieter bzw. Verursacher, es sei denn, er weist nach, dass ihm insoweit kein Verschulden zur Last fällt. Schadensersatzansprüche gegen Dritte im Zusammenhang mit Beschädigungen der Mietgegenstände tritt der Mieter an uns ab.

9. Rückgabe

Die Mietgegenstände sind zum vereinbarten Rückgabetermin und im ordnungsgemäßen und sauberen Zustand zurückzugeben. Sollten Sie sich bei der Rückgabe verspäten, kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig. Wir behalten uns vor, bei einer wesentlich späteren Rückgabe die Miete für einen weiteren Tag zu berechnen. Für die Reinigung stark verschmutzter Boote verlangen wir 5,- Euro pro Boot.

10. Geltendes Recht, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für Vollkaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts und für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, sowie für Passiv-Prozesse, ist der Sitz des Veranstalters. Beides gilt nur dann nicht, wenn internationale Übereinkommen zwingend etwas anderes vorschreiben.

11. Sonstiges

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrags hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur Folge. Das gleiche gilt für diese Mietbedingungen.

Wildsport Tours • Inhaber Thomas Mießeler • Münchhofstr. 4e • 79106 Freiburg

Gültig ab 01.01.2013